Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Einwilligungserklärung

Sie möchten ein Erweiterungsmodul (Social Plugin) nutzen, das von einem sozialen Netzwerk (SN) als Service angeboten wird. Durch die Nutzung des Social Plugin werden Daten an den Server des SN übertragen, zum Beispiel die IP-Adresse, die URL der besuchten Seiten und weitere Daten.

Die Übertragung findet auch dann statt, wenn Sie nicht bei dem SN registriert sind. Auch später noch könnten die gesammelten Daten unter Umständen miteinander verknüpft werden, etwa wenn Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt bei dem SN registrieren lassen.

Eine Datenübertragung ist auch dann möglich, wenn das entsprechende Social Plugin nicht gedrückt wird.

Die AOK hat keinen Einfluss darauf, welche Daten übermittelt werden und wie die Betreiber des SN mit den Daten umgehen. Weitere Informationen zur Datennutzung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Plugin-Anbieters.

Zusätzliche Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einwilligung zur Nutzung des Social Plugins ist freiwillig. Sie können dies jederzeit widerrufen. Klicken Sie auf den Button "Social Plugins dauerhaft aktivieren /deaktivieren" und dort auf den Link "Einwilligungserklärung anzeigen". Nun brauchen Sie nur noch auf den Button "Nein, ich erkläre mich nicht damit einverstanden" zu klicken und Sie haben Ihre Einwilligungserklärung widerrufen.

Zudem können Sie an dieser Stelle den Inhalt Ihrer Einwilligung jederzeit abrufen. Die Internetseiten der AOK können Sie selbstverständlich weiterhin nutzen, ohne dass Sie diese Einwilligung abgeben oder ein Social Plugin aktivieren. Durch die Nichtaktivierung entstehen Ihnen bei dem Besuch unserer Internetseiten keinerlei Nachteile oder Nutzungseinschränkungen.

Die Information zur Datennutzung bei der Aktivierung von Social Plugins habe ich zur Kenntnisgenommen und erkläre mich damit einverstanden.

Nein, ich erkläre mich nicht einverstanden Ja, ich erkläre mich einverstanden

Fifty-Fifty-Taxi in Mecklenburg-Vorpommern

Das sagen die Partner zum Fifty-Fifty-Taxi-Ticket

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

Ina-Maria Ulbrich, Staatssekretärin im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung:

Ina-Maria Ulbrich, Staatssekretärin im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Sichere Straßen und verantwortungsvoll handelnde Fahrzeugführer - auf diesen Gebieten machen wir uns stark, um die Unfallzahlen zu senken. Mit Erfolg. Dabei gehen wir ganz verschiedene Wege. Einer ist beispielsweise das Modellprojekt „Ich bin dein Schutzengel“, das 2008 gestartet wurde, ein anderer die landesweite Initiative „Fifty-Fifty-Taxi“, die wir bereits seit Beginn im Jahre 1998, unterstützen. Eines steht dabei für uns immer im Vordergrund: Leben zu bewahren.


Landesverband des Taxi- und Mietwagengewerbes Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Toralf Keiler, Vorsitzender des Vorstandes des Landesverbandes des Taxi- und Mietwagengewerbes Mecklenburg-Vorpommern e.V.:

Der Landesverband des Taxi- und Mietwagengewerbes ist von Beginn an Partner der Aktion Fifty-Fifty-Taxi. Seit mehr als 15 Jahren sorgen unsere Taxifahrer hunderttausendfach an den Wochenenden und an den Feiertagen für sichere und reibungslose Fahrten von Jugendlichen in die Discos und zurück. Die Zahlen zeigen: Die Aktion ist bei den 16 – 25 Jährigen angekommen. Wir freuen uns, dass es mit Hilfe des Fifty-Fifty-Taxis gelingt, die Straßen in Mecklenburg-Vorpommern sicherer zu machen und junges Leben zu schützen.


AOK Nordost - Die Gesundheitskasse

Frank Ahrend, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost

Frank Ahrend, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost

Die tragischen Folgen zahlreicher Disco-Unfälle waren für uns Anlass, die landesweite Fifty-Fifty-Taxi-Aktion gemeinsam mit unseren Partnern zu starten. Durch gezielte Unfallverhütung wollen wir menschliches Leid verhindern. Das Fifty-Fifty-Taxi garantiert Jugendlichen eine unfallfreie Heimfahrt. Die Aktion hat von Anfang an bewiesen, dass sie einen wichtigen Beitrag zu noch mehr Sicherheit auf unseren Straßen leistet und zu mehr Lebensqualität in Mecklenburg-Vorpommern beiträgt.


ANTENNE MV

Robert Weber, Geschäftsführer ANTENNE MV:

Robert Weber, Geschäftsführer ANTENNE MV

Die Unterstützung des „Fifty-Fifty-Taxis“ hat bei ANTENNE MV eine mehrjährige Tradition. Wir freuen uns sehr die gemeinschaftliche Aktion fortzusetzen und damit unseren Beitrag zu leisten, Discounfälle durch Fahruntauglichkeit zu vermeiden. Mitfahren ist gefährlich, wenn man nicht weiß, ob der Kraftfahrer fahrtauglich ist. Mit dem „Fifty-Fifty-Taxi“ ist man total unabhängig, fährt mit Profis und entscheidet selber über den Zeitpunkt. Wir von ANTENNE MV sehen hier einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Verkehrssicherheit in unserem Land.

Regionale Angebote
AOK PLUS Baden-Wuerttemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hessen Nordost Nordost NORDWEST NORDWEST Rheinland-Hamburg Rheinland-Hamburg Rheinlandpfalz-Saarland Sachsen-Anhalt